• Mitmachen

Mitmachen

Die besondere Situation von Frauen und Kindern wird in politischen Debatten oft nicht thematisiert und ihre Bedürfnisse in der Regel vielen anderen Maßnahmen untergeordnet. So auch in diesem Fall: Es gibt in Deutschland keine ausreichende, flächendeckend etablierte, interkulturell sensible Versorgung für geflüchtete Schwangere.

 

Gleichzeitig gibt es in den Berliner Unterkünften Dutzende Frauen, die geplant oder ungewollt, auf der Flucht, im Herkunftsland oder nach ihrer Ankunft schwanger wurden und die sich eine Freundin und erfahrene Ansprechpartnerin in dieser turbulenten Phase wünschen. 

 

Wenn du auch schon ein Kind zur Welt gebracht hast und nachvollziehen kannst, wie dieser Prozess für Jemanden ist, der weder die Landessprache noch das örtliche Netzwerk aus Krankenhäusern, Praxen, Behörden usw. kennt, ahnst du, wie viel Glück und Zuversicht eine Welcome Mamas Patin beschert.

we are here

Follow us

Facebook thumblr